Singen und Klangerfahrung in der Schwangerschaft

Schwangere Frauen und werdende Familien sind herzlich eingeladen, in entspannter Atmosphäre, Wiegenlieder und Healing Songs unterschiedlicher Traditionen kennenzulernen und gemeinsam zu singen.     

Die Liedbegleitung mit Obertoninstrumenten wie Tambura oder sanft gespielter Rahmentrommel vertiefen die heilsamen Wirkungen des Singens:             .

Liebe, Ruhe, Vertrauen und Lebensfreude finden ihren Ausdruck und stärken
die Mutter-Kind-Bindung. 
Während des Singens werden im mütterlichen Organismus Glücks-und Bindungshormone (Oxytocin und Endorphine) ausgeschüttet

Schon ab dem 3.Monat kann das Ungeborene über die Härchen der Haut Schwingungen wahrnehmen. Bereits ab Mitte des 5.Monats ist der Hörsinn
voll ausgebildet.

Das Neugeborene kann pränatal gehörte Melodien und Rhythmen wiedererkennen und sich durch sie beruhigen lassen.   

Literaturempfehlung:  "Der Klang des Lebens"   Alfred A.Tomatis